logo klein

eine Gruppe Studenten vor grossem Display mit chemischen Molekülen und DNS Kette

Basisabsicherung für Studenten

Absicherung für Studenten und was wirklich wichtig ist

Wer ein Studium beginnt, hat bereits einen großen Schritt in die berufliche Zukunft gemacht. Die Erlebnisse in der Studienzeit werden von vielen Absolventen ein Leben lang mit einer schönen Zeit verbunden. Obwohl das Studium schöne Zeiten mit sich bringen kann, sollten Studenten die persönliche Absicherung in dieser Zeit nicht vergessen. Gerade bei der täglichen Routine können schnell Fehler und Unfälle passieren, welche wiederum eine persönliche Absicherung hervorrufen.

So sollten Studenten, egal welcher Fachrichtung, an die folgenden Versicherungen und Absicherungen denken:

  • Haftpflichtversicherung für Studente
  • Krankenversicherung
  • Berufsunfähigkeitsversicherung
  • Unfallversicherung für Studenten

Dabei sind jedoch viele Studenten, ebenso wie ausgebildete Mediziner, überfordert. Die einzelnen Tarife wirken auf den Laien alle sehr ähnlich, der Unterschied zwischen Berufsunfähigkeits- und Unfallversicherung erschließt sich meist nicht. Aus diesem Grund beraten wir Sie sehr gerne zum Thema, dass Sie die passende Versicherung für sich finden.

Die wichtigsten Versicherungen für Studenten

Zu den wichtigsten Versicherungen gehören neben der Krankenversicherung auch die oben benannten Versicherungen. Die Krankenversicherung ist eine Pflichtversicherung für alle Deutschen, dazu gehören auch Studenten. Da diese im Regelfall noch kein eigenes Einkommen besitzen, können die meisten Studenten in der Familienversicherung untergebracht werden. Diese ist kostenfrei und verursacht keinerlei Probleme. Hier gilt es jedoch die Gehaltsobergrenze für die Familienversicherung zu beachten.

Die Berufsunfähigkeitsversicherung hingegen muss selber abgeschlossen werden. Auch wenn die Kosten erst einmal hoch erscheinen, so können Studenten nur so die berufliche Zukunft sichern. Die Berufsunfähigkeitsversicherung kann bereits ab wenigen Euro abgeschlossen werden und sichert die Berufsunfähigkeit. Dabei wird konkret eine Schadenssumme festgelegt, die Ihnen im Falle eines (bestimmten) Unfalls zusteht.

Eine Haftpflichtversicherung für Studenten sollte ebenfalls in Betracht gezogen werden. Denn diese sichert den Schadensfall ab, welcher selbst verursacht wurde. Sie kostet pro Monat nur wenige Euro und sollte in jedem Fall abgeschlossen werden.
Neben diesen Versicherungsarten ist auch die Unfallversicherung zu betrachten. Unfälle passieren immer wieder, gerade privat. Hier kann nur eine Unfallversicherung eingreifen, denn die gesetzliche Unfallversicherung greift nur in anderen Unfallsituationen.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Zum Seitenanfang
0
Shares