logo klein

junge Ärztin im Arztzimmer, Kategorie Arzt und Apotheker aewz-koeln

Warum eine Krankenversicherung für Ärzte und Mediziner?

Der Blick auf die private Versicherung

Ärzte und Mediziner, ebenso wie Apotheker können neben der gesetzlichen Krankenversicherung natürlich auch die private Versicherung in Anspruch nehmen. Die private Versicherung nimmt Kunden auf, die ein selbständiges oder freiberufliches Arbeitsverhältnis nutzen oder sich zusätzlich versichern wollen. Grundlegend beinhaltet die private Krankenversicherung für Ärzte und Mediziner oder die Krankenversicherung für Apotheker den Versicherungsschütz für alle, die sich nicht über die gesetzliche Krankenversicherung versichern können.

Zu diesen Personengruppen gehören:

  • Angestellte Ärzte und Mediziner mit einem monatlichen Bruttoeinkommen, welches über der Jahresarbeitsentgeltgrenze liegt
  • Beamte
  • Selbstständige bei denen das Einkommen nicht berücksichtigt wird.

Hinweis: die private Krankenversicherung für Mediziner errechnet die Beiträge individuell nach dem Einkommen und den geforderten Leistungen.

Die Leistungen der Krankenversicherung (PKV) für Ärzte, Mediziner und Apotheker im Überblick

Die Leistungen der einzelnen Versicherungen beziehen sich auf unterschiedliche Faktoren. Natürlich besteht eine Basisleistung, die jedoch nach Belieben erweitert werden kann. Deswegen ist es wichtig, dass die Versicherungsnehmer die Leistungen genauer betrachten.

Hier ein kleiner Einblick:

  • Privatversicherte können Rechnungen direkt bezahlen und lassen sich diese erstatten oder sie lassen den Leistungserbringer direkt mit der Versicherung abrechnen.
  • Chefarztbehandlungen können mit in den Leistungen enthalten sein. Einzelzimmer und spezielle Behandlungen können in den Leistungskatalog aufgenommen werden.
  • Leistungsanspruch nach einem privatrechtlich abgeschlossenen Versicherungsvertrag

Es gibt weitaus mehr Leistungen. Es ist jedoch wichtig sich genauer darüber zu informieren bevor ein Vertrag geschlossen wird. Deswegen sollten Sie eine umfassende Beratung in Anspruch nehmen, um diese Leistungen genauer auszuwählen.

Hinweis: Familienmitglieder sind bei einem Nichteinkommen nicht automatisch mit in der PKV versichert. Es muss in diesem Fall eine zusätzliche Versicherung abgeschlossen werden – bitte beachten Sie hier die Besonderheiten und lassen Sie sich bei Bedarf umfassend beraten, um ausreichend abgesichert zu sein.

Zum Seitenanfang
0
Shares