logo klein

eine Gruppe von Ärzten und Apothekern

Übergeordneter Einleitungstext zum Thema Apotheker im Allgemeinen.

Großes Foto quer zum Thema.

Apotheker - Apothekerin

Apothekenberatung vom Profi

Der Apotheker ist schon lange nicht mehr nur für seine Patienten zuständig, sondern zusätzlich für die Wirtschaftlichkeit des Unternehmens. Um ein Unternehmen wirtschaftlich zu führen, ist es wichtig umfassendes Wissen aufzuarbeiten. Eine langfristige Sicherung des wirtschaftlichen Unternehmenserfolgs steht im Fokus. Um die richtigen Entscheidungen zu treffen, welche die Apotheke auf Erfolgskurs hält, sind Eigeninitiative und unternehmerisches Handeln zwingend erforderlich.

Gerne helfen wir Ihnen bei der richtigen Entscheidungswahl. Unsere jahrelange Erfahrung wird unseren Mandanten weiterhelfen. Wir sorgen für eine umfassende Umsetzung aller wichtigen Leistungspakte, welche unsere Mandanten wirtschaftlich nach vorne treiben.

Wirtschaftsberatung Apotheker: Diese Leistungen können Mandanten erwarten

Wir sorgen mit unseren umfassenden Beratungen für eine schnelle Entscheidungshilfe, welche Apotheken wirtschaftlich unterstützen. Folgende Leistungen können Apotheker bei uns erwarten:

  • Existenzgründungs- und Niederlassungsberatung
  • Liquiditäts- und Vermögensplanung
  • Risikoabsicherung und Vorsorgeplanung
  • Praxisabgaben und Praxisübernahmen
  • Laufende wirtschaftliche Beratung

Unsere Betriebswirtschaftlichen Leistungen sind auf folgende Bereiche spezialisiert:

  • Absicherung der Finanzierung
  • Kalkulationshilfen und Hinweise zur Ermittlung der Kosten nach Kostenstellen und deren systematische Erfassung
  • Krisenmanagement (Beratung und Hilfestellungen bei Praxissanierungen und drohender Insolvenz)
  • Beratung bei Investitionsentscheidungen
  • Umfinanzierungen / Nachfinanzierungen / Umorganisationen bei Notwendigkeit
  • Analyse und evtl. Optimierungen Ihres Vermögensstatus und Ihrer Liquidationssituation (kurz- und langfristig)
  • Informationen über Geschäftsverlauf
  • Abrechnungsanalyse
  • regelmäßige Besprechung und Auswertung von relevanten Daten und Informationen
  • Hilfe und Beratung für Ihr Praxismarketing
  • Assistenzstellenvermittlung
  • Sanierungsberatung

Existenzgründung und Niederlassungsberatung für Apotheker

Die Existenzgründung ist für junge Apotheker mit viel Verantwortung verbunden. Entscheidungen zum Standort und der richtigen Wahl verschiedener Räumlichkeiten, sowie eine Investitionsplanung sind unerlässlich. Bei Fragen und Problemen stehen unsere Wirtschaftsberater jederzeit persönlich zur Verfügung.

Unsere Mandanten erhalten eine umfassende Beratung, eine genaue Analyse der bestehenden Fakten und einen persönlichen Ansprechpartner. So wissen Sie immer an wen Sie sich wenden können.

Unser Leistungsspektrum für Existenzgründer bezieht sich auf die

  • Investitionsplanung
  • Finanzierungslösung
  • Standortanalyse
  • Wirtschaftlichkeitsanalyse
  • Beratung zum Apothekenmarketing
  • Beratung zu rechtlichen Fragen
  • Beratung steuerlicher Anliegen
  • Businessplanerstellung

Gerne unterstützen wir junge Unternehmen und Unternehmen, welche bereits die ersten Schritte auf der Erfolgsleiter getätigt haben. Unser Ziel ist es Apothekern eine unbeschwerte und gut strukturierte Zukunft zu vermitteln. Aus diesem Grund stehen wir Ihnen sehr gerne beratend zur Verfügung.

Berufshaftpflicht für Apotheker

Apotheker tragen viel Verantwortung gegenüber ihren Kunden und natürlich gegenüber dem eigenen Unternehmen. Die Beratungspflicht eines Apothekers wird von vielen Kunden geschätzt, denn sie ist mehr als umfassend und sorgt im Krankheitsfall für eine umfassende Sicherheit. Gezielte Beratungen zu Medikamenten und Anwendungen werden von Kunden vorausgesetzt. Dabei muss ein Apotheker nahezu alle Fehlentscheidungen ausschließen können, welche die Gesundheit des Kunden gefährden könnten.

Trotzdem kann es zu Fehlberatungen oder Fehlentscheidungen kommen. Deswegen wird vielen Apothekern die Berufshaftpflicht empfohlen. Um was es in der Berufshaftpflicht Apotheker geht und welche Aufgaben die Haftpflicht übernimmt, soll in kurzen Worten geschildert werden.

Die Aufgabe der Berufshaftpflichtversicherung

Die Berufshaftpflichtversicherung steht nur bestimmten Berufen, die eine Fehlberatung geben könnten und dadurch einen Schadensersatz befürchten müssen, zur Verfügung. Der Apotheker führt einen solchen Beruf aus. Durch eine Fehlberatung kann es dazu kommen, dass Patienten falsche Medikamente einnehmen, dadurch ein Schaden entsteht und sie einen Schadensersatz beanspruchen.

Die Berufshaftpflicht hat in einem solchen Fall die Aufgabe unberechtigte Ansprüche der Kunden auf Schadensersatz abzuwehren. Des Weiteren gehört es zu den Aufgaben der Versicherung berechtigte Ansprüche schnell und vollständig zu entrichten und den Apotheker im Schadensfall so zu stellen als ob der Schaden nicht eingetreten wäre. Eine solche Versicherung ist für den Berufsstand des Apothekers, ob im selbstständigen Verhältnis oder im Angestelltenverhältnis, von existenzieller Bedeutung. Besteht eine solche Versicherung nicht, kann es dazu kommen, dass der betroffene Apotheker mit seinem vollen Vermögen zur Haftung gezogen wird. Bei schwerwiegenderen Falschberatungen kann dies schnell vorkommen.

Die Leistungen einer Berufshaftpflicht zeigen sich vollständig, wenn der Schadensfall eingetreten ist. Ein Vergleich der verschiedenen Versicherungsbestandteile und Versicherungsunternehmen sollte trotzdem vorgenommen werden.

Welche Deckungssummen sollten berücksichtigt werden?

Die Deckungssummen sind ein entscheidender Punkt, wenn es um die Versicherung geht. Experten raten zu den Deckungssummen von bis zu 5,0 Mio. Euro. Juristen und verschiedene Verbände geben zu bedenken, die Deckungssummen nicht geringer anzusetzen, um wirklich alle Schäden abdecken zu können. Sollte ein Schaden einmal höher sein, bezahlt die Versicherung lediglich bis zu einer Summe bis zu 5 Millionen Euro. Ein sehr hoher Wert, sollte jedoch die benötigte Summe beispielsweise bei 5,2 Millionen liegen, so müssen Sie 200.000 Euro – immer noch ein sehr hoher Wert – sehr bezahlen.

Welche genauen Deckungssummen am Ende wirklich weiterhelfen können, ist auch bei den unterschiedlichen Experten nicht zu erfragen, Sie können sich jedoch an uns für eine unverbindliche Beratung wenden. Apothekern in der Ausbildung wird trotzdem empfohlen schnellstens eine Berufshaftpflichtversicherung zu nutzen, um bereits mit dem Beginn des Berufsstandes abgesichert zu sein.

Sollten Sie Fragen haben, stehen wir Ihnen sehr gerne zur Verfügung.

Betriebliche Altersvorsorge für Apotheker

Eins ist seit vielen Jahren bekannt: einen schönen Lebensabend ohne finanzielle Sorgen zu verbringen ist mit der gesetzlichen Rente nicht nur schwer, sondern fast unmöglich. Die Rente und der Ruhestand sollten jedoch mit Genuss erlebt werden. Um die Altersvorsorge absichern zu können, sollten gerade Unternehmer an die private Absicherung denken. Die betriebliche Altersvorsorge ist eine Möglichkeit, um im späteren Rentenalter den Ruhestand zu genießen. Auch der Gesetzgeber hat sich dazu entschlossen mit dem „Gesetz zur betrieblichen Altersversorgung“ eine Lösung für das Alter anzubieten.

Die Apotheker Rentenversicherung kann dabei helfen, die Altersvorsorge umfassend zu sichern und später zu genießen. So sorgen Sie bereits frühzeitig, idealerweise bereits im Studium, finanziell vor und können so Ihre Rente finanziell unbekümmert bestreiten. Unabhängig davon, ob Sie Apotheker oder Arzt sind – wir unterstützen Sie und beantworten Ihre Fragen. Darüber hinaus bieten wir Ihnen die passenden Lösungen an.

Betriebliche Altersvorsorge in der Apotheke

Nicht nur die eigene Absicherung kann für die Rente genutzt werden, sondern auch die Absicherung durch den Arbeitgeber, welcher seinen Mitarbeitern die Leistungen zur Altersversorgung anbietet. Hier finden die gesetzlichen Regelungen eine optimale Anwendung. Für die Durchführung dieser Absicherung sieht der Gesetzgeber unterschiedliche Möglichkeiten vor. Zur Auswahl stehen unter anderem die Pensionskasse, die Direktzusage und die Direktversicherung. Des Weiteren haben Arbeitnehmer sowie Apotheker einen Anspruch Teile seines Gehalts steuer- und sozialabgabenfrei in die Altersvorsorge einzahlen zu können.
Lassen Sie sich zu den einzelnen Produkten beraten und finden Sie die passende Lösung für sich.

Absicherung für Apotheker - die Apotheker Rente

Apotheker, die sich selbstständig gemacht haben, müssen für die eigene Altersvorsorge kämpfen. Mitarbeiter hingegen erhalten bei der Altersvorsorge eine Staffelung für die betriebliche Altersversorgung, welche sich nach Arbeitsjahren richtet: Die Staffelung für Apotheker beläuft sich wie folgt:

  • mehr als dreißig Stunden: 27,50 Euro
  • mehr als zwanzig Stunden: 22,50 Euro
  • mehr als zehn Stunden: 15 Euro

Zu beachten ist, dass die Zuschüsse nicht in der Elternzeit gezahlt werden oder aber wenn ein Mitarbeiter länger als sechs Wochen krank ist. Sollten Sie sich unsicher sein, stehen wir Ihnen hier bei Fragen sehr gerne zur Verfügung.

Arten der Apothekenversicherung

Leistungen entscheiden über die Qualität

Die Einrichtung einer Apotheke und damit der Start in das Gesundheitswesen erfordert nicht nur viel Mut und Investitionen. Die Apothekengründung, wie die Praxisgründung auch, sollten mit vielen Sicherheiten und Absicherungen verbunden werden.

Die Eröffnung der eigenen Apotheke spiegelt die Existenz eines Apothekers wider. Investitionen und Anschaffungen sind in der Planung oder bereits durchgeführt. Die Absicherung des Geschäftsbetriebes ist also entsprechend wichtig und die einzelnen Fragen sollten umfassend und fachgerecht beantwortet werden.

Die Apothekenversicherung für eine reibungslose Zukunft

An die Zukunft denken! Ein wichtiger Aspekt, wenn Selbstständige sich absichern möchten. Die Apothekenversicherung ist entsprechend wichtig, wenn die Existenzgründung und der Geschäftsbetrieb gesichert werden sollen. Eine umfassende Beratung zur Absicherung und der Apothekenversicherung können wir unseren Mandanten gewähren. In der genaueren Betrachtung wird auffallen, dass viele Versicherungen eine Absicherung der Apotheke anbieten.

Bevor ein Abschluss erfolgt, raten wir unseren Mandanten die genaue Betrachtung der Leistungen und der Preise. Ein ausgewogenes Preis-Leistungsverhältnis sorgt für ausreichend Schutz im Schadensfall. Wichtig ist an die Absicherung verschiedener Schadensfälle zu denken. Eine Versicherung sollte dementsprechend die Sachsubstanzschäden und Ertragsausfälle infolge Betriebsunterbrechung aufgrund der folgenden Schadensfällen absichern:

  • Feuer
  • Einbruch-Diebstahl
  • Vandalismus
  • Raub
  • Rohrbruch,
  • Sturm
  • Hagel
  • Glasbruch
  • Bedienungsfehler
  • Ungeschicklichkeit
  • Fahrlässigkeit

Die Absicherung der Apotheke ist entsprechen den hier benannten Schadensgründen vorzunehmen. Eine umfassende Beratung können Mandanten in unserem Unternehmen erhalten. Wir befassen uns seit Jahren mit dem Thema Absicherung und können sicherlich die passenden Versicherungen für Sie finden. Ganz individuell auf Sie zugeschnitten.

Apothekenversicherung: Die Preise berücksichtigen

Neben einer umfassenden Leistung, die beachtet werden sollte, sind die Preisleistungen natürlich mit zu berücksichtigen. Eine Apothekenversicherung muss nicht immer kostenintensiv sein. Es gibt durchaus günstige Versicherungsmodelle, welche ein umfassendes Versicherungsangebot bieten und auch in der Praxis überzeugen.

Der Abschluss einer Versicherung zur Absicherung der Apotheke sollte in die Existenzgründung einbezogen werden. Was beim Abschluss einer Versicherung mit einbezogen werden muss, berichten wir unseren Mandanten sehr gerne in einem persönlichen Beratungsgespräch. Hier gehen wir auch auf Ihre individuelle Situation ein und finden die beste Lösung für Sie.

Möglichkeiten der Apotheken Finanzierungen

Finanzierungsmodelle für eine Apotheke oder eine Apothekenübernahme

Wer eine Apothekengründung oder eine Apothekenübernahme in Betrachtung zieht, muss damit rechnen, dass hohe Neuinvestitionen getätigt werden müssen. Nur in seltenen Fällen stehen die Möglichkeiten zur Verfügung diese hohen Investitionen aus eigener Tasche finanzieren zu können. Gerade Apotheker, die sich in der Gründungsphase befinden, sollten sich deswegen die Frage stellen welche Finanzierungsmöglichkeit die beste ist. Zusätzliche sollten die Kriterien für die Finanzierungsentscheidung berücksichtigt werden. Eine umfassende Beratung kann die meisten Fragen beantworten. Apothekengründungen sollten unbedingt mit einem starken Partner an der Seite vorgenommen werden, um alle Investitionen genauer zu überblicken.

Spezielle Finanzierungen für Apotheker

Bevor die Finanzierungen für Apotheke besprochen werden, ist es wichtig sich klar zu werden, dass das Darlehen immer zum jeweiligen Finanzierungsvorhaben passen muss. Es ist also wichtig, dass die Darlehenslaufzeit an der betriebswirtschaftliche Nutzungsdauer erhoben wird. Denn es wäre fatal, wenn die Finanzierung nicht abgeschlossen ist, bevor das Wirtschaftsgut ausgetauscht werden muss. Deswegen sollten Apotheker, die eine Apothekenübernahme in Anspruch nehmen möchten, sich darüber im Klaren sein welche Finanzierungsmöglichkeiten es für Apotheker gibt.

Gerne übernehmen wir in diesem Zusammenhang die Beratung zu den unterschiedlichen Finanzierungskonzepten und stellen gemeinsam mit unseren Mandanten die verschiedenen Finanzierungsmöglichkeiten zusammen. Dabei berücksichtigen wir die Wünsche sowie die Vorstellungen unserer Mandanten und sorgen dafür, dass die Finanzierungsmöglichkeiten zu dem jeweiligen Finanzierungsvorhaben passen. Unsere Leistungen bestehen dabei nicht ausschließlich darin die unterschiedlichen Darlehensmöglichkeiten aufzudecken, sondern auch eine umfassende Beratung zur Rückzahlung und zum Investitionsvorhaben vorzunehmen.

Finanzierung von Apotheken: Der Kontokorrentkredit

Bei diesem Kreditangebot handelt es sich um einen sogenannten Dispositionskredit, der von der Bank gewährleistet werden muss. Dabei gibt die Bank ein eingeräumtes Kreditlimit auf dem bereits bestehenden Konto, welches je nach Bedarf des Kreditnehmers zur Verfügung steht.

Das Besondere an diesem Kredit ist, dass die Zinszahlungen nur auf den tatsächlich in Anspruch genommenen Kredit zu leisten sind. Somit kann ein Dispositionskredit gerade für Existenzgründer sehr attraktiv wirken. Welche Bestandteile ein Dispositionskredit hat und auf was Apotheker bei einer Apothekenübernahme oder bei einer Apothekenfinanzierung achten müssen, kann unsere umfassende Beratung aufzeigen.

Apothekenfinanzierung: Das Tilgungsdarlehen

Mit einer solchen Finanzierungsart werden üblicherweise Wirtschaftsgüter des Anlagevermögens ermöglicht. In diesem Zusammenhang können mit einem Tilgungsdarlehen beispielsweise der Umbau einer Apotheke oder die Apothekeneinrichtung finanziert werden. Die Tilgung des Darlehens ist über eine vereinbarte Laufzeit immer gleichbleibend, wodurch eine gute Planungsmöglichkeit besteht. Wir empfehlen das Tilgungsdarlehen insbesondere dann, wenn das finanzierte Wirtschaftsgut abgeschrieben wird. Der Zinssatz des Tilgungsdarlehens kann auf eine Dauer von 5 bis 20 Jahren festgeschrieben sein.

Finanzierung einer Apotheke mit einem Investitionsdarlehen

Ein Investitionsdarlehen kann unter anderem als Tilgungsaussetzungsdarlehen beschrieben sein. Bei diesem Vorhaben der Finanzierung wird während der Darlehenslaufzeit keine laufende Tilgung vorgenommen. Lediglich die Zinsen sind während der Darlehenszeit zu zahlen. Die eigentliche Tilgung des aufgenommen Kredites erfolgt erst nach Ende der Darlehenslaufzeit.

Es gibt zahlreiche Möglichkeiten eine Apotheke zu finanzieren bzw. die Geschäftsausstattung für das jeweilige Unternehmen mit Investitionskrediten zu gewährleisten. Unser Team, welches sich auf die zahlreichen Investitionskredite und Darlehen spezialisiert hat, kann Apotheker bei der Übernahme oder bei der Gründung umfassend unterstützen.

Haben Sie Fragen? Wir stehen Ihnen sehr gerne bei den Antworten auf diese Fragen zur Verfügung.

Zum Seitenanfang
0
Shares